Fachleute für Laborplanung

Wir messen dem Datenschutz große Bedeutung bei. Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht unter Beachtung der geltenden bundes- und landesspezifischen, datenschutzrechtlichen Vorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

 

Verantwortliche für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist

dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH

Gaußstraße 12

85757 Karlsfeld

Tel.: +49 8131 3841-0

Fax: +49 8131 3841-41

Mail: info@he3ChWinekamps7t.comoW

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

Die betriebliche Datenschutzbeauftragte können Sie erreichen unter:

dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH

z.H.v. Frau Dr. Kristin Bartsch

Gaußstraße 12

85757 Karlsfeld

Tel.: +49 8131 3841-18

Mail: daNTG2teXl9DEns2426jchgNutKz@EQZheEinmwbmxeksenAcamBwz4Tp.mJe7Gco7m5m

 

3. Begriffsbestimmungen

 

Die Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten gemäß DSGVO. Zur besseren Verständlichkeit möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

3.1 Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie Namen, Kennnummer, zu Standortdaten, zur Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

3.2 Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3.3 Verantwortlicher

Verantwortlicher ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können der Verantwortliche bzw. die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten vorgesehen werden.

 

4. Welche Daten werden verwendet und warum

 

4.1 Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zweck des Betriebs der Internetseite einsetzten.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Interessenten und Besuchern dieser Website auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unserer Internetseite gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 f) DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

4.2 Zugriffsdaten

Wir sammeln Informationen über Sie, wenn Sie diese Internetseite nutzen. Wir erfassen automatisch Informationen über Ihr Nutzungsverhalten und Ihre Interaktion mit uns und registrieren Daten zu Ihrem Computer oder Mobilgerät. Wir erheben, speichern und nutzen Daten über jeden Zugriff auf unserer Internetseite (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören:

  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung über die erfolgreiche Serveranfrage (http response code)
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • IP-Adresse

Wir nutzen diese Protokolldaten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs der Sicherheit und der Optimierung unserer Website.

Wir behalten uns vor, die Protokolldaten nachträglich zu überprüfen, wenn aufgrund konkreter Anhaltspunkte der berechtigte Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung besteht. IP-Adressen speichern wir für einen begrenzten Zeitraum (6 Monate) in den Logfiles, wenn dies für Sicherheitszwecke erforderlich ist. IP-Adressen speichern wir auch dann, wenn wir den konkreten Verdacht einer Straftat im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website haben. Außerdem nutzen wir diese Daten für die Optimierung unserer Website sowie für die Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Internetseite.

4.3 Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten benötigen, etwa Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Rechnungs- und Zahlungsdaten. Die Erhebung dieser Daten ist für den Vertragsschluss sowie Zahlungsverkehr erforderlich.

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Die Rechtgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO, denn diese Daten werden benötigt, damit wir unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen können.

4.4 E-Mail Kontakt

Wenn Sie mit uns über die bereitgestellten E-Mail-Adressen in Kontakt treten, werden in diesem Fall Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Die Daten dienen uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Sie werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.

Ein berechtigtes Interesse liegt z. B. darin, auf Ihre E-Mail zu antworten.

4.4 Dauer der Speicherung und Löschung Ihrer Daten

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten, die per E-Mail übersandt wurden, gilt dies grundsätzlich, wenn die jeweilige Konversation beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der Sachverhalt für die Kontaktaufnahme abschließend geklärt ist. Sollte im Anschluss an die Kontaktaufnahme ein Vertragsverhältnis zu Stande kommen, werden Ihre personenbezogenen Daten solange gespeichert, wie dies für das Erbringen unserer Dienstleistungen oder aufgrund gesetzlicher oder rechtlicher Pflichten erforderlich ist.

4.5 Widerrufsrecht

Für den Fall, dass Sie per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, können Sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an die unter Punkt 1 genannten Verantwortlichen.

Im Fall des Widerspruchs kann die aus der Kontaktaufnahme resultierende Konversation nicht fortgeführt werden, und alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme per E-Mail gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

4.6 Weitergabe von Daten an Dritte

Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens.

Wenn und soweit wir Dritte im Rahmen der Erfüllung von Verträgen einschalten, erhalten diese personenbezogene Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO).

 

5. Rechte der betroffenen Person

 

5.1 Auskunftsrecht

Sie haben das Recht auf eine übersichtliche Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 Abs. 1 DSGVO.

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber erhalten, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländer oder internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

5.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht auf Berichtigungen und ggf. Vervollständigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, wenn die personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

5.3 Recht auf Löschung

Sie haben das Recht die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedsstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 h und i sowie Art. 9 Ab. 3;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1, soweit das in Abs. 1 genannte Recht vorrausichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  1. Die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ablehnten und stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten verlangt haben;
  3. wir Ihrer personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber den Ihren überwiegen.

5.5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, gemäß Art. 20 DSGVO, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturieren, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder diese Daten einem anderem Verantwortlichen durch uns zu übermitteln.

5.6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an die unter Ziffer 1 genannten Verantwortlichen.

5.7. Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie haben das Recht, ihre einmal erteilte Einwilligung, gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO, zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber den unter Ziffer 1 genannten Verantwortlichen zu widerrufen.

5.8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich, gemäß Art. 77 DSGVO, bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Ihres Arbeitsplatzes oder unseres Firmensitzes wenden.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht in der Regierung von Mittelfranken,

Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach, Tel.: 0981/53-1300, Fax: 0981/53-5300; E-Mail: poststtelle@lZDQda.bayX3ern.dee6JrX.

 

6. Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren

 

Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke der Durchführung und Abwicklung von Bewerbungsverfahren ist Art. 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 BDSG.

Folgende personenbezogenen Daten werden dabei erhoben und gespeichert:

  • Ihre Kontaktdaten (z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse),
  • Ihr Geburtsdatum,
  • Ihre Daten über Kenntnisse und Fähigkeiten wie Zeugnisse, Lebenslauf, Beurteilungen,
  • Ihr Foto,
  • weitere von Ihnen freiwillig getätigte Angaben zu Ihren personenbezogenen Daten.

Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen, Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail, an uns übermittelt.

Ihre Daten werden nicht an Dritte, ein Drittland oder eine internationale Organisation weitergegeben.

Schließen wir im Anschluss an das Bewerbungsverfahren einen Beschäftigungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert.

Wird kein Beschäftigungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen 6 Monate nach Bekanntgabe der Absage gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des Verantwortlichen entgegenstehen.

 

7. Datensicherheit bei Kommunikation per E-Mail

 

Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass die Sicherheit von Übermittlungen via E-Mail nicht garantiert werden kann. Per E-Mail übermittelte Informationen können geändert oder abgefangen werden, verloren gehen oder zerstört werden, verspätet oder unvollständig ankommen oder Viren enthalten. Wir übernehmen als Absender daher keine Gewähr für Irrtümer oder Auslassungen jeder Art im Inhalt sowie sonstiger Risiken, die auf die Übermittlung via E-Mail zurückzuführen sind.

 

8. Widerspruch Werbe-E-Mails

 

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich vor rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

9. Stand Datenschutzerklärung

 

Die Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Oktober 2018.