Kopf_Aktuelles_dt

Aktuelles

Forum Laborbau 2016

BASF1

BASF2

BASF3

Das diesjährige Forum Laborbau fand vom 27. bis 28. September bereits zum 14. Mal als Gemeinschaftsveranstaltung der Klinkner & Partner GmbH und der dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH statt. Dazu nahmen etwa 120 Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft auf dem Werksgelände der BASF SE in Ludwigshafen teil. Das zentrale Thema war dabei der Neubau des Forschungsgebäudes B007, welches vor einem Jahr in Betrieb genommen wurde.

In zehn Vorträgen stellten insgesamt sieben Referenten die Durchführung des Projekts bezogen auf ihren Fachbereich vor. Da sich das Gebäude bereits seit einem Jahr in Betrieb befand, konnte auch eine erste Bilanz der Nutzerakzeptanz und Funktionalität gezogen werden.

In den Vorträgen des ersten Tages stellten die einzelnen Planungsbeteiligten die Anforderungen für ihren Fachbereich vor. In den an die Vorträge angeschlossenen Frage- und Diskussionsrunden entwickelte sich ein reger Austausch. Herr Junker, der Projektleiter der BASF SE, beleuchtet die Seite der Bauherrschaft und zeigte auf, welche Anforderungen zu Beginn der Planung aufseiten der BASF SE formuliert wurden. Dabei ging er auch auf Besonderheiten der Projektabwicklung der BASF SE ein. Zufrieden zeigte er sich vor allem damit, dass das Projekt in dem festgelegten Kosten und Zeitrahmen abgewickelt werden konnte. Im Anschluss stellte Herr Horinek die Anforderungen an die Architektur des Gebäudes vor. Dabei ging er auf die einzelnen Bereiche wie Labore, Büros und Kommunikationszonen ein und zeigte, wie der Laborbau auf Kompaktheit, Kommunikation und Wirtschaftlichkeit ausgerichtet wurde. Die Anforderungen von Seiten der TGA stellte Herr Jaeger in seinem Vortrag vor. Dabei zeigte er, wie es möglich ist, ein chemisches Forschungsgebäude mit hoher Abzugsdichte mit einer energieeffizienten Lüftungsanlage zu betreiben. Nach der Mittagspause erläuterte Herr Dr. Heinekamp, welcher bei diesem Projekt als Generalunternehmer fungierte, sein Planungskonzept für B007. Hierbei ging er auch auf besondere sicherheitstechnische Anforderungen des Bauherrn ein und stellte dar, wie diese realisiert wurden.

Im Anschluss an die Vorträge konnten sich die Teilnehmer selbst ein Bild von dem Forschungsgebäude machen. Dazu wurden sie in kleine Gruppen aufgeteilt und erhielten eine fachkundige Führung durch das Gebäude, bei der die zuvor vorgestellten Konzepte anschaulich dargestellt wurden. Auch hierbei wurde die Möglichkeit, Fragen zu stellen, rege genutzt.

Am zweiten Tag wurden die Inbetriebnahmephase und der Betrieb sowie die erfolgreiche DGNB-Zertifizierung des Laborgebäudes erläutert. Zum Abschluss der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, eine geführte Besichtigung des BASF SE Betriebsgeländes zu machen, welche sehr gut angenommen wurde.